Schlagwörter

, ,

Viele Frauen schwören im Intimbereich auf eine haarlose und glatte Haut. Dies ist kein ganz neuer Trend, sondern schon seit ewigen Zeiten gilt als besonders attraktiv und sexy. Laut Umfrage entfernt sich ca. jede zweite Frau die Haare im Intimbereich. Dabei werden aber nicht immer die kompletten Haare entfernt, sondern auch oft nur gestutzt oder bis auf einen kleinen Streifen oder ähnliches entfernt. Bei den Methoden gehen die Meinungen der Frauen weit auseiander. Am häufigsten wird der Rasierer zum entfernen der Schamhaare benutzt, etwas mehr als zwei Drittel aller Frauen schwören auf diese Methode. Dabei wird entweder Nass, oder Trocken rasiert, der Einsatz von Rasierschaum bzw. Rasiergel ist aber für eine unkomplizierte und sichere Rasur empfehlenswert. Wer nicht zum Rasierer greift der nutzt meist Enthaarungscreme. Diese ist sehr effektiv, kann aber auch allergischen Reaktionen und Hautreizungen führen, das sollte bedacht bzw. beobachtet werden, wenn auf diese Art die Haare entfernt werden. Sehr effektiv ist was Waxing und das Sugaring. Diese Methoden sind aber auch sehr schmerzhaft, aber wer schön sein will muss eben leiden, wie der Volksmund sagt. Sowohl beim Waxing, also auch beim Sugaring ist es empfehlenswert die Behandlung in einem professionellen Studio durchführen zu lassen. Dann kann auch nix schief gehen und die Haut ist nicht nur haarlos, sondern auch in bestem Zustand. Frauen die auch Schmerzen abkönnen nutzen zur Haarentfernung im Intimbereich die Epilation. Dabei werden die Haare mitsamt der Wurzel rausgerissen und hinterlassen für lange Zeit eine glatte Haut.

Advertisements