Schlagwörter

, , , , ,

Bei manchen Erfindungen denkt man sich tatsächlich, warum da noch nicht vorher mal jemand drauf gekommen ist. So naheliegend erscheint diese Lösung.
Ich möchte Sie hier auf eine Erfindung aufmerksam machen, die längst überfällig war und die uns unser Leben ein klein wenig mehr erleichtert.
Sind Sie TeetrinkerIn? Kaufen Sie den Tee in Teebeuteln, die Sie zum Genuss einfach in eine Tasse, Tee-Tasse oder einen Teekrug hängen oder sind Sie ein(e) TeegenießerIn, die oder der sich grundsätzlich nur losen Tee kauft, um diesen dann mit einem speziellen Sieb, genau dosiert und auf die Minute genau gezogen, einem Ritual ähnelnd, in eine spezielle Tasse zu giessen um beim Trinken dieses professionell gemachten Tees den vollen, ganzheitlichen Genuss zu erleben?

Wissen Sie was? Das ist für diese tolle Erfindung „teatop“ total egal.

Jetzt wissen Sie, worum es geht – es geht darum, sich und die Umwelt beim Zubereiten eines Tees nicht mehr mit den tropfenden Teebeuteln oder Teetaschen herumschlagen zu müssen. Ab jetzt bleibt jeder wertvolle Tropfen des heissen, begehrten Tees in der Tasse oder in der Kanne. Dank dieses genialen Einfalls bleiben die Hände, der Tisch und die Nachbarn verschont von umständlicher Handwerkskunst beim Entsorgen des nassen Teebeutels.

Ich finde, dies ist eine tolle Sache und wird sich sicher bald zum absoluten Lifestyle Produkt für und bei jung und alt etablieren.

Dafür sollte man 16 Milliarden Dollar zahlen und nicht für eine App, die man eigentlich gar nicht braucht. 🙂

Informationen zum teatop gibt es auf deren Internetseite: http://teatop.eu

Advertisements